Effet de l’espace entre parois et des conditions d’entree du fluide sur un echangeur de chaleur a paroi corruguee

Translated title of the contribution: Effect of interwall spacing and fluid flow inlet conditions on a corrugated-wall heat exchanger

Ephraim M Sparrow, J. W. Comb

Research output: Contribution to journalArticlepeer-review

107 Scopus citations

Abstract

Bei der Strömung von Wasser durch einen Kanal mit gewellten Wänden wurden Wärmeübergang, Druckabfall und die Strömungsformen bestimmt. Dabei wurde der Einfluß des Abstands zwischen den gewellten Wänden und verschiedener Zuströmbedingungen betrachtet. Der Einfluß der nichtgewellten Seitenwände bei der Bestimmung des Wärmeübergangskoeffizienten wurde berücksichtigt. Eine Zunahme des Wandabstands führte zu einem spürbaren Anwachsen der Nu-Zahl (dreißig Prozent im untersuchten Bereich), der Widerstandsbeiwert stieg jedoch stärker an (mehr als das Zweifache). Die Untersuchungen wurden für drei verschiedene Betriebsbedingungen durchgeführt-konstante Pumpenleistung, konstanter Druckabfall und konstanter Massenstrom. In all diesen Fällen war der Wärmeübergangskoeffizient bei größerem Wandabstand etwas geringer als bei kleinerem Abstand, ebenso der Druckabfall. Das Wasser wurde so zugeführt, daß sich unterschiedliche Umlenkungen der Strömung ergaben. Dabei zeigte sich, daß der Wärmeübergangskoeffizient im Eintrittsgebiet bei stärkerer Umlenkung höher ist.

Translated title of the contributionEffect of interwall spacing and fluid flow inlet conditions on a corrugated-wall heat exchanger
Original languageFrench
Pages (from-to)993-1005
Number of pages13
JournalInternational Journal of Heat and Mass Transfer
Volume26
Issue number7
DOIs
StatePublished - Jan 1 1983

Fingerprint

Dive into the research topics of 'Effect of interwall spacing and fluid flow inlet conditions on a corrugated-wall heat exchanger'. Together they form a unique fingerprint.

Cite this